02.03.2019

Allgemein

Ice Sports Championships

Athletinnen und Athleten der “UK Armed Forces Winter Sports Association” kämpften am Königssee bei den Ice Sports Championships um Medaillen

Schönau (02.03.2019/dpek) In den vergangenen zwei Wochen war die Deutsche Post Eisarena Königssee Schauplatz eines ganz besonderen Events: Zu Gast war die „UK Armed Forces Winter Sports Association“ (UKAF WSA), die nach einer langjährigen Pause die technisch anspruchsvolle Kunsteisbahn als Austragungsort der „Ice Sports Championships“ ausgewählt hatte.
Die UKAF WSA ist ein Verein des britischen Militärs, in dem Soldatinnen und Soldaten aus den drei Streitkräften British Army, Royal Navy und Royal Air Force alljährlich in verschiedenen Wintersportdisziplinen interne Wettkämpfe und Meisterschaften bestreiten. Auf der offiziellen Homepage erläutert die UKAF WSA ihr Bestehen folgendermaßen: „UKAF WSA exists to develop teambuilding, self-discipline, moral courage, physical courage, fitness, and to promote excellence in winter sports.“
Neben Ski Alpin, Snowboard oder Nordischen Disziplinen fahren die britischen Soldaten ebenso Rennen im Bob-, Skeleton- und Rennrodelbereich. Die Gewinner aus diesen Wettkämpfen haben anschließend die Möglichkeit, auch an nationalen und internationalen Rennen bzw. Rennserien teilzunehmen.
Am Freitag (01.03.2019) endete nun der zweiwöchige Aufenthalt der UKAF WSA-Athletinnen und -Athleten am Königssee. Neben den offiziellen Meisterschaften der UKAF WSA wurden auch die internen Meisterschaften der einzelnen Streitkräfte ausgefahren.
Robert Pitchard Jones, Team-Manager des Skeleton Teams der Royal Navy, freute sich sehr über die gelungene Durchführung der Veranstaltung und lobte hierbei auch das Königssee-Team um Bahnchef Markus Aschauer: „The British Royal Navy Skeleton Team has been training recently at the Deutsche Post Eisarena Königssee in preparation for the Royal Navy and United Kingdom Armed Forces Winter Sports Association Skeleton Championships.
Last time we have been in Königssee in the year of 2011. It was a privilege to finally return to such a beautiful track. We have many novices this year and it has been a challenge for everyone. We are looking forward to a good competition this weekend with the Army and Royal Air Force.
Our team consists of personnel who specialize professionally in Bomb Disposal, Engineering, Meteorology, Communications, Medical Services, Military Police and more. They are often all deployed on various Military operations around the world. Coming together each year maintains core military ethos of the team work and they consider each other like family.
I would like to personally extend thanks to all involved in running the track: Philipp and the track controllers, the track working team and of course Markus and the management team for being so helpful and making our Championships so enjoyable.”